Mühlacker: Piloten begeistern mit Kunstflügen

muehlacker_kunstflugAuch Segelflieger können mit Höchst-Leistungen aufwarten, wie der WM-Dritte vom vergangenen Juli in Ungarn, Eberhard Holl, im Segelkunstflug eindrucksvoll vorführte. Bei den Titelkämpfen war er in der „Unlimited-Klasse“ angetreten, gewissermaßen der „Champions League“ der Segelflieger. Das Ausbleiben einiger motorisierter Flugkameraden hatte für die Gastgeber die Möglichkeit geboten, mehr Segelflug-Starts durchzuführen. So auch mit dem legendären Schulgleiter, der einstmals 1938 konstruiert und immer wieder nachgebaut wurde. Das am Wochenende von Dieter Kemler vom Flugsportverein Vaihingen mit einem Flugschleppstart geflogene Gerät stammt aus der Mitte der 50er Jahre. Der Pilot sitzt da übrigens im Freien und sein Sitz ist nicht viel mehr als ein Brett – da muss man sich den Wind um die Nase wehen lassen. Mehr Informationen finden Sie im online-Beitrag der Mühlacker Nachrichten.

Auerbacher Flieger richten Cup aus

Auerbach_Salzmann_CupErstmals ist der Fliegerklub Auerbach in diesem Jahr Ausrichter des Segelkunstflugwettkampfes Salzmanncup. Veranstalter ist der Förderverein für Segelkunstflug mit Sitz im südbadischen Blumberg. 50 Teilnehmer sind für diesen Wettkampf gesetzt. Fünf Piloten schicken auch die Auerbacher selbst ins Rennen. Es gibt Einzelwertungen in den Klassen Sportsman, Advanced und Unlimited. „Das heißt, es können Anfänger mit Segelfluglizenz, aber auch Profis daran teilnehmen“, erklärt Thomas Scheffler, im Fliegerklub für Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Der Wettkampf wird vom 25. bis 29. Mai auf dem Flugplatz am Bendelstein stattfinden. Mehr Informationen im online-Beitrag von freiepresse.de.