Wolfsburg: Segelflieger heben wieder ab

Wolfsburg_SegelfliegerFlugzeuge und Fuhrpark sind auf Herz und Nieren durchgecheckt, das Wetter spielt endlich auch wieder mit. Kein Wunder also, dass der Aeroclub Wolfsburg vom Stüder Flugplatz aus in die neue Saison voll durchstartet – mit Highlights wie Schnupperfliegen und einem Tag der offenen Tür. Den ersten Start der Saison durfte diesmal Ausbildungsleiter Reinhard Koch absolvieren. Und so heiß alle Piloten darauf waren, endlich wieder am Himmel über Stüde zu kreisen, dienten die ersten Flüge nach der Winterpause auch einem abschließenden Sicherheits-Check: „Stimmt, was die Instrumente anzeigen? Wie sieht‘s mit dem Flugverhalten aus?“, zählte Behnke auf, worauf die Piloten unter anderem achteten. Mehr Informationen im online-Beitrag der waz-online.

Goldene Nadel des Aero-Clubs für Arnulf Czinder

goldene_nadelMit einer ganz besonderen Ehrung überraschten die Mitglieder des Luftsportvereins Hude jetzt ihren Fluglehrer Arnulf Czinder: Für besondere Verdienste erhielt er aus den Händen von Vorstandsmitglied Norbert Lautner während der Hauptversammlung die Goldene Nadel des Deutschen Aero-Clubs. Arnulf Czinder war schon Segelflieger in jungen Jahren, später flog er als Jet-Pilot bei der Bundeswehr. Während seiner Bundeswehrzeit war er im Leistungskader Segelflug. Als hoher Beamter begleitete er nach seiner Pilotenzeit den Ausbau von Flughäfen. Mittlerweile ist Czinder 70 Jahre alt. Das Segelfliegen ist nach wie vor seine große Leidenschaft. Seit seinem Ruhestand engagiert er sich in verschiedenen Luftsportvereinen. Und dazu gehört auch der Huder Verein, der seine Segelflugzeuge vom Flugplatz in Ganderkesee startet. Czinder ist bereits seit vier Jahren Fluglehrer des Huder Vereins. Er schult unentgeltlich den Nachwuchs. Mehr Informationen im online-Beitrag von nwzonline.de.