Deutsche Segelflieger bei WM in Australien

Für einige Segelflieger des Deutschen Aero Clubs (DAeC) beginnt das neue Jahr in Australien: Am 8. Januar 2017 fällt in Benalla der Startschuss für die Weltmeisterschaften im Segelfliegen – die „34th FAI World Gliding Championships“. 115 Piloten messen sich bis zum 21. Januar im Streckensegelflug, in drei Klassen: der Offenen Klasse, der 18-Meter-Klasse und der 15-Meter-Klasse.Deutschland geht mit acht Spitzensportlern an den Start: Stephan Beck, Tassilo Bode, Michael Eisele, Holger Karow, Mario Kießling, Michael Sommer – seines Zeichens vierfacher Weltmeister –, Matthias Sturm und Thomas Wettemann. Vier der Piloten starten in der Offenen Klasse, jeweils zwei in der 18- und 15-Meter-Klasse. Damit auch jene, die nicht dabei sein können, alles hautnah miterleben, bloggt Segelflieger Mayk Schuster über das Wettbewerbsgeschehen. Hier finden Sie den Blog sowie die Informationen zu den Piloten.