Fliegerclub Gladbeck und Kirchhellen feiern Jubiläum

Gladbeck_JubiläumNach dem zweiten Weltkrieg riefen Gladbecker Hobbyflieger 1951 den Fliegerclub ins Leben. Gestartet wurde mit einem selbstgebauten Holzsegler. Nach dem zweiten Weltkrieg riefen Gladbecker Hobbyflieger 1951 den Fliegerclub ins Leben. Gestartet wurde mit einem selbstgebauten Holzsegler. Für einen glücklichen Leser kann sich ebenfalls der Traum vom Fliegen kreuz und quer über die Heimatstadt erfüllen, denn anlässlich des 65-jährigen Bestehens des Fliegerclubs Gladbeck und Kirchhellen verlost die WAZ-Redaktion mit dem Verein einen etwa einstündigen Freiflug. Mehr Informationen im online-Beitrag von „der Westen“.

Gladbeck: Fliegerclub startet in 65. Saison

Gladbeck_start_in_neue_saisonDie Gladbecker und Kirchhellener Segelflieger haben die Winterpause überstanden und blicken nun dem 65. Saisonbeginn seit Gründung des Vereins entgegen. Am Samstag, 5. März, werden die im Winter überprüften und gewarteten fünf Flugzeuge des Vereins wieder zum Flugplatz Schwarze Heide transportiert und zusammengesteckt. Vorab sind alle Flugzeuge von zugelassenen Prüfern gecheckt worden. Auch die Seilwinde, die Anhänger und die Flugplatzfahrzeuge sind erneut einsatzbereit. „Jetzt freuen sich alle auf die neue Saison und hoffen auf gutes Flugwetter“, heißt es in einer Mitteilung des Fliegerclubs. Mehr Informationen im online-Beitrag von derwesten.de.