Oberbergische Segelflieger unter Südafrikas Sonne

Gariep_DamFern von ihrer grünen buckligen Heimat drehen mehrere Segelflieger im Winter ihre Runden unter der Sonne Südafrikas. So auch der Bergneustädter Andreas Cronrath. Der Pilot berichtet von eindrucksvollen Erlebnissen. Wahre Höhenflüge erleben zurzeit mehrere Segelflieger vom Dümpel fernab ihrer grünen buckligen Heimat. Unter der Sonne Südafrikas dreht seit Ende November und noch bis ins neue Jahr regelmäßig ein Bergneustädter Segelflugzeug seine Runden. Pilot Andreas Cronrath berichtet von eindrucksvollen Erlebnissen. Mehr Informationen im online-Beitrag der rundschau-online.de.

11.000 Kilometer über Südafrika

Dümpel_11000_KilometerDie Segelflugsaison am Flugplatz „Auf dem Dümpel“ endet mit dem alljährlichen Drachenfest am ersten Novemberwochenende und beginnt erst wieder im darauffolgenden April. Um die Pause fliegerisch zu überbrücken, verschifft der Luftsport-Club (LSC) Dümpel sein Hochleistungssegelflugzeug vom Typ Duo Discus T seit 2013 per Container nach Gariep Dam in Südafrika. Hier sind auch im Winter ausgedehnte Streckenflüge möglich. So legten die beiden Segelfluglehrer, Olaf Schumacher und Andreas Cronrath, zwischen Ende November und Anfang Dezember knapp 11.000 Kilometer im reinen Segelflug zurück und konnten sich am Ende jeweils 100 Flugstunden in die Flugbücher eintragen. Das nächste Pilotenteam reist bereits am 20. Dezember für drei Wochen nach Afrika. Online-Beitrag von Oberberg-Aktuell.