Witzenhausen: Segelfliegen in grossen Höhen

WitzenhausenPiloten aus ganz Deutschland haben sich über Weihnachten auf dem Flugplatz Witzenhausen getroffen, um zu Leewellenflügen mit dem Segelflugzeug zu starten. Wegen des guten Wetters seien spektakuläre Flüge möglich gewesen, sagte der Gleichener Thomas Meder vom Luftsportverein (LSV) Witzenhausen. So wurden während des Lagers oft Höhen von mehr als 3000 Metern erreicht. In dieser Höhe ist nach Angaben von Meder eine Freigabe der Flugsicherung erforderlich. Für Matteo Monico aus Göttingen, Flugschüler des  LSV Witzenhausen, war es der erste Wellenflug mit Fluglehrer in der Werratalwelle. „Ein grandioser Ausblick aus der Höhe auf Göttingen”, sagte er. Mehr Infos im online-Beitrag des Göttinger Tageblattes.

Schreibe einen Kommentar