Stürmischer Start in die Saison

Stürmischer StartEigentlich wollten die Segelflieger vom Luftsportverein (LSV) Delmenhorst die Saison mit ihren ersten Flügen am Sonntag einleiten – doch eine dichte Wolkendecke über der Großen Höhe und beinahe stürmische Winde machten ihnen einen Strich durch die Rechnung. Die Enttäuschung der Luftsportler wich allerdings schnell Gelassenheit: Die freie Zeit nutzten sie dazu, die Flugzeug-Hangars sowie die insgesamt sieben Segelflugzeuge und einen Motorsegler saisonbereit zu machen. „So schlimm ist das gar nicht, dass es noch nicht losgeht“, fand Vorsitzender Achim Gesierich. „Jeden, der heute zum Fliegen gekommen ist, haben wir zum Arbeiten eingespannt.“ Schließlich baue man am Haupthaus des Vereins gerade eine Erweiterung des Aufenthalts- und Schulungsraumes an. Da gebe es noch einiges zu tun. Mehr im online-Beitrag von nwzonline.de.

Schreibe einen Kommentar