Segelflieger im Zweiten Weltkrieg

ARTIKEL 4 VON 4
Zoom
Historie
Sofort lieferbar.

Fliegen für Führer, Volk und Vaterland

Die Wiege des Segelfluges liegt in Deutschland. Geboren wurde die neue Sportart nach dem Ersten
Weltkrieg unter dem Diktat des Versailler Vertrages mit seinem Verbot des Motorfluges. Ab 1920
entwickelte sich aus den bescheidenen Anfängen des Fliegens mit Gleitflugzeugen eine Segelflugbewegung,
die in jährlichen Rhönwettbewerben unzählige begeisterte Anhänger zusammenschloss
und 1924 zur Gründung der Rhön-Rossitten-Gesellschaft als Basis für die flugwissenschaftliche
Erforschung des Segelfluges führte.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten