Segelflieger müssen für Kulturerbe-Titel nachsitzen

Wasserkuppe_UnescoBevor der Segelflug auf der Wasserkuppe Unesco-Kulturerbe werden kann, muss er seine Geschichte im Nationalsozialismus aufarbeiten. Die Piloten wollen sich dieser Aufgabe stellen. Die Segelflieger auf der Wasserkuppe müssen auf die ersehnte Aufnahme in die nationale Unesco-Kulturerbeliste noch länger warten. Ihr Antrag wurde zunächst abgelehnt, bestätigte eine Unesco-Sprecherin in Bonn. Grund der Absage: Die Geschichte des Segelflugs auf Hessens höchstem Berg (950 Meter) ist nicht ausreichend erforscht. Eine erneute Bewerbung sei aber möglich und nicht ungewöhnlich, sagte die Sprecherin. Mehr Informationen im online-Beitrag von hessenschau.de.

Schreibe einen Kommentar