Hoppala – schwurbliges Beamten- und Funktionärs-Deutsch

Es ist ja löblich, dass sich die Flieger durch anständige Standards von ‚einfachen Fussgängern‘ unterscheiden wollen. Aber muss das denn immer darauf hinauslaufen, dass Behörden und Funktionäre sich unverständlich ausdrücken? Versuchen Sie mal, den abgebildeten Text aus einem Nationalen Verbands-Dokument beim ersten Durchlesen zu verstehen:
SchwurbeldeutschUnd hier unser Übersetzungsversuch:
Bis 8.4.2015 müssen Segelflug- und Ballonfahrer-Lizenzen gemäss Standards der Europäischen Flugsicherheits-Agentur (EASA) erneuert werden. Leider sind weder EASA noch unser (…)-Ministerium in der Lage, rechtzeitig gesetzliche Grundlagen zu schaffen. Sobald diese da sind, infomieren wir Vereine und Flugschulen. Bis dahin bleibt alles beim alten