Schüler lernen am Reinsdorfer Himmel

fliegendes_KlassenzimmerSpaß alleine ist schön, wenn sich Teamgeist und Disziplin dazu gesellen, kommt man damit hoch hinaus. Berliner Oberschüler machen beim Segelflug-Camp in Reinsdorf den Himmel zum Klassenzimmer. „Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…“ Ist sie auch, wissen die Schüler der Berliner Kopernikus-Oberschule spätestens seit dieser Woche. Hoch über Reinsdorf drehen sie in silbrigen Segelflugzeugen ihre Runden. Den Steuerknüppel haben die 14- bis 21-jährigen Mädchen und Jungen dabei selbst in der Hand. 13 Jahre ist es her, dass sich der damalige Schulleiter Bernd Balzer zum ersten Mal mit seiner frischgegründeten Segelflug-Arbeitsgemeinschaft auf den Weg in den Niederen Fläming machte. „Die Idee zur AG kam von den Schülern, die ein Luftbild der Schule in meinem Dienstzimmer gesehen hatten, dass ich selbst geschossen habe“, erzählt der leidenschaftliche Hobbypilot. Das Betteln seiner Schüler, doch auch ihnen den Traum vom Fliegen zu ermöglichen, erfüllte der fliegende Rektor nur zu gerne. Mehr Informationen im online-Beitrag der Märkischen Allgemeinen.

Schreibe einen Kommentar