US-Distanz-Rekord mit Ansage

boettger_gordon_TSMorgen Sonntag, 4. Mai 2014, plant Gordon Boettger einen (weiteren) 850-Meilen-Downwind-Rekordflug ab Startort Minden (Nevada) und möglichem Zielort Rapid City (South Dakota).
Der Flug kann unter folgendem Link im Livetracking verfolgt werden und wird von Walter Rogers über Twitter vom Boden aus direkt kommentiert. Sogar der Funkverkehr soll mitverfolgt werden können.
Gutes Gelingen!

LXNAV Nano 3 Flight-Recorder von IGC anerkannt

LX_Nano_3_FRSeit anfangs Mai ist in der IGC-Liste der anerkannten Logger auch der LXNAV Nano 3 Flight-Recorder aufgeführt. Derzeit sind in dieser Liste insgesamt 48 Geräte von 18 verschiedenen Herstellern zu finden. Damit können sämtliche Flüge inkl. Weltrekorde IGC-konform dokumentiert werden. Hier finden Sie die FAI/IGC-Flight-Logger-Liste und hier mehr Informationen über den Nano 3.

Erste Rohbau-Montage der ASG 32 von Schleicher

ASG_32_Schleicher_RohbauMit grossen Schritten geht es auf die Fertigstellung des ASG 32-Prototyps zu. Inzwischen wurde die Rohbaumontage durchgeführt und man bekommt einen ersten Gesamteindruck von dem neuen Doppelsitzer der 20m-Klasse. Als nächstes erfolgt nun der Einbau der Triebwerkskomponenten und die Lackierung des Flügels.

Klix 2014.

OLYMPUS DIGITAL CAMERASeit 1993 trägt der atK (Aero Team Klix) in der ersten Woche im Mai einen Pokalwettbewerb aus. Klix hat sich mit einem Starterfeld bis 120 Flugzeugen als einer der größten in Deutschland etabliert. Getreu dem Wettbewerbsmotto „locker, fair, anspruchsvoll“ soll auch Piloten mit etwas älteren Modellen der hochkarätige Vergleich in entspannter und kameradschaftlicher Atmosphäre ermöglicht werden. Betagte „Superorchideen“ mit Spannweiten um 20 Meter sind heute im Wettbewerb mit moderneren Baumustern kaum noch konkurrenzfähig. Mehr Infos… sowie Resultate / Wertungen.

D-Kader-Nachwuchs in Feuerstein.

feuersteinEine gute Woche lang herrschte reges segelfliegerisches Treiben auf dem Feuerstein: 22 Mitglieder der bayerischen Talentschmiede „D-Kader“ waren auf dem Feuerstein zu Gast und kamen in jeder Hinsicht voll auf ihre Kosten! Voll des Lobes über die entspannte Atmosphäre, die herausragende Infrastruktur und den professionellen Schlepp- und Flugbetrieb endete das Training mit einer kleinen Abschlußfeier und später mit romantischer Lageridylle am Lagerfeuer. Mehr

Fatraglide 2014 / Slowakei.

FatraglideVom 19. bis 27.4 fand in der Slowakei die Fatraglide statt. In der Renn-/Offenen-Klasse ebenso wie in der Clubclasse wurde an drei Tagen geflogen. Hier finden Sie mehr Informationen und die Schluss-Ranglisten.

Leonardo-Brigliadori-Cup in Alzate.

AlzateBis 3. Mai findet im norditalienischen Alzate die italienische Meisterschaft der 13.5-M.-Klasse unter dem Label ‚Leonardo-Brigliadori-Cup‘ statt. Hier finden Sie mehr Infos und die aktuellen Ranglisten.

Bayreuth könnte Verkehrslandeplatz-Status verlieren.

Bayeuth_AirportDer Bayreuther Airport könnte seinen Status als Verkehrslandeplatz bald verlieren. Das ist der Fall, wenn die Stadt dem Antrag des Stadtrats Helmut Brückner (Die Grünen) folgt. Bayreuth müsste dann beim Luftamt Nordbayern einen Antrag auf Rückstufung zum Sonderlandeplatz stellen. Zuletzt bescherte der Flugplatz der Stadt pro Jahr rund 400.000 Euro Defizit.

Am Montag (28.04.13) will der Ältestenausschuss die aktuelle Situation des Flugplatzes besprechen. Möglicherweise wird dann entschieden, ob Bayreuth den Status eines Verkehrslandeplatzes ein für allemal abgeben will. Unabhängig von der Entscheidung sollen die Segler von der LSG (Luftsportgemeinschaft) Bayreuth den Platz auch weiterhin nutzen können. Quelle: Bayerischer Rundfunk.

1. Mai: Flughafenfest in Saarbrücken

ssarbrücken_FlughafenfestDer Tag der offenen Tür findet bereits zum 41. Mal statt und zwar am 1. Mai von 10 bis 18 Uhr. Dabei wurde das Veranstaltungskonzept gegenüber den vergangenen Jahren überarbeitet: Zum einen konzentriert sich das Geschehen zuschauerfreundlich in dem Bereich zwischen Terminal und Tower. Zum anderen rücken inhaltlich die Themen Fliegen und Flughafen stärker in den Vordergrund. Besonders sehenswert sind in diesem Jahr die historischen Flugzeuge und die damit verbundenen Flugvorführungen. Ein besonderes Augenmerk gilt auch dem Segelflug und den Luftsport: So kann ein zweisitziges Hochleistungssegelflugzeug besichtigt werden, ebenso ein weiterer, für den Kunstflug konstruierter Einsitzer. Ebenfalls zum Programm gehören Drachenflieger und Heißluftballons, Fallschirmabsprünge, auch im Tandem und in Formationen.

Deutschlands Regional-Flughäfen in Schwierigkeiten.

Lübeck_FlughafenDer Flughafen Lübeck ist seit ein paar Tagen insolvent. Er ist in Deutschland allerdings nicht der einzige Flugplatz, der mit Passagierzahlen, Einnahmen und Finanzen kämpft. Von den 23 internationalen Verkehrsflughäfen in Deutschland weisen nur sechs Gewinne aus. Die Verluste der übrigen Standorte summieren sich jährlich auf einen zweistelligen Millionenbetrag. „Man braucht 9 bis 10 Millionen Passagiere im Jahr, um mit einem Flughafen in Deutschland Geld zu verdienen“, sagt Oliver Wagner, Geschäftsführer von Germanwings. Mehr im Bericht der FAZ.

Pribina-Cup in Nitra.

Pribina_CupIn Nitra / Slowakei wird noch bis 26. April 2014 wieder der beliebte und international gut besetzte Pribina-Cup ausgetragen.

Hier finden Sie die Resultate der Club-, 15-Meter-, Doppelsitzer- und Offenen Klasse.

Neue Ausgabe

03_2014.inddDie neue Ausgabe ist fertig!
Unter anderem mit folgenden Themen:

Sicherheit                Vigilanz durch Früh-Sauerstoff
Flugtechnik             10 Streckenflugtipps vom Meister
Meteorologie           Die Spur der Thermik, Teil 2
Tipps und Tricks     Kartenpräparation
Urlaub                     Niederöblarn: Für Einsteiger & Freaks

Die Inhalts-Übersicht finden Sie hier.

Elec’teryx ist startbereit.

electorixDas Flugzeug ist eine Weiterentwicklung des Fuss-Start-Seglers Archeopterix von Ruppert Composite mit einer neu entwickelten elektrischen Antriebseinheit, welche den Archaeopteryx vielseitiger werden lässt. Fussstart und Gummiseilstart von Berghängen, Auto- und Windenstart von der Ebene, Flugzeug- und UL-Schlepp von Flugplätzen, und neu Eigenstart aus dem Flachland mittels dem innovativen Elektroantrieb, machen die Startmethoden vollkommen. Bestehende Archaeopteryx können nachgerüstet werden. Es werden dabei Erweiterungsarbeiten am Segler vorgenommen, welche diesen nur um 350 Gramm schwerer machen.

Olstadt, Pömetsried: Platzrunde sorgt für Diskussionen.

pömetsried_olstadt_02Die neue Platzrunde, die die Flieger beim Luftamt beantragt und genehmigt bekommen haben, sorgt für Diskussionen  Die Gemeinde fühlt sich übergangen. Im Gemeinderat hatte Bürgermeister Anton Fischer (NLO) mitgeteilt, dass die Sportflieger eine neue Segelflugplatzrunde beim Luftamt beantragt haben, der auch zugestimmt wurde. „Das ist im Eilverfahren geschehen. Darüber ist die Gemeinde im Vorfeld nicht informiert worden“, beklagte Fischer, gab aber auch zu: „Rein rechtlich ist es wahrscheinlich nicht zu beanstanden.“

„Die Verlagerung der Segelflugplatzrunde hat nur betriebliche Aspekte. Sie ist nicht Teil der Genehmigung, sondern nur eine flugbetriebliche Regelung“, schreibt Michaela Krem von der Pressestelle der Regierung von Oberbayern. Und weiter: „Da mit der Verlagerung keine Lärmimmissionen verbunden sind oder auch sonstige öffentliche Belange nicht berührt sind, waren keine sonstigen Beteiligungen erforderlich.“ Quelle: Merkur online.

Alpen-Südseite: Saisonstart mit 1000er-Regen

Lienz_DolomitenAm 15. und 16. April ist die Saison mit verschiedenen langen Flügen ab Lienz und Nötsch lanciert worden. Am 15. April gelangen fünf Flüge über Distanzen von mehr als 1’000 km, am 16. April waren es zehn. Weitester westlicher Wendeort war bei den Flügen im Nordföhn Bellinzona im Tessin (CH), geflogen von Tobias Welsch mit Matthias Reich auf einem Arcus T.