Innovative Bewirtschaftung für CTR 2 Emmen

Buochs_Emmen_CTRNach anfänglich grossem Widerstand des Hängegleiter-Verbandes gegen eine permanente CTR – Erweiterung und ebenso vielen Diskussionen wurde klar, dass Pilatus dieses Verfahren ausschliesslich bei IMC (Instrumentenflugbedingungen) benötigt. Bisher gab es aber nirgends einen Luftraum, der wetterspezifisch bewirtschaftet wird. Einig, dass dies der Weg sein müsse, traten Skyguide Zentralschweiz, Pilatus und der SHV ans BAZL. Diese Idee wurde aufgenommen. In der Luftraumverfügung per 6.3.14 wird stehen, dass dieser Luftraum, die CTR 2 Emmen nach dem HX-Konzept bewirtschaftet wird und nur dann aktiviert werden darf, wenn es Wolken unterhalb von 4500 ft (1350 M.ü.M.) hat und tatsächlicher Verkehr erwartet wird. Die Aktivierung wird über Funk- und Telefontonband bekanntgegeben. Diese Lösung ist innovativ und einzigartig in der Schweiz. Quelle: SHV.