Himmelstürmer über Karlstadt

FluglehrerMit 14 Jahren begann Lamprecht seine Pilotenausbildung, die etwa 2000 Euro kostet und zwei Jahre dauert. „Das hört sich viel an, aber man bekommt ja auch viel dafür, fliegt die ganze Zeit.“ Mit 17 machte er den Ultraleichtschein und mit 19 packte er die Berechtigung zum Segelfluglehrer oben drauf, denn diese werden im Verein immer gebraucht. Nachdem das Flugzeug von außen für in Ordnung befunden ist, schiebt es Lamprecht aus dem Hangar. Der 20-jährige Student prüft die Instrumente im Cockpit und startet per Knopfdruck den Propeller. Verständigen kann man sich jetzt nur noch mit Kopfhörern. Langsam rollt die Dynamic WT9 aufs Flugfeld. Der Flugleiter erteilt per Funk die Startfreigabe, Lamprecht meldet sich ein letztes Mal und gibt Schub. Mehr Informationen im online-Beitrag von infranken.de.

Schreibe einen Kommentar