Coburg: Freistaat will weitere Gespräche

Coburg_FlugplatzDas Hickhack um den Coburger Flugplatz geht weiter: Nach einer Absage des Luftamts Nordbayern stand der Flugplatz vor dem Aus. Nun will Bayerns Verkehrsminister Joachim Herrmann (CSU) über eine Ausnahmeregelung diskutieren. Am Donnerstag (21.08.15) war bekannt geworden, dass das Luftamt Nordbayern den Standort für den neuen Flugplatz bei Meeder im Landkreis Bayreuth für ungeeignet hält. Es forderte die Projektgesellschaft auf, ihren Antrag auf den Neubau bis zum 21. September zurückzuziehen. Andernfalls sei ein negativer Planfeststellungsbeschluss unvermeidlich. Dem umstrittenen Flugplatz-Projekt droht also das Aus. Mehr im Bericht des Bayerischen Rundfunkes online.

Schreibe einen Kommentar