Didier Hauss ist Gewinner des Sailplane-Grand-Prix-Finals.

Finale_GP_Sailplane_SisteronIn einem spannenden letzten Rennen bei trickreichen Bedingungen distanziert Didier Hauss in seinem ‚Heimrennen‘ den Polen Sebastian Kawa um insgesamt fünf Punkte. Den wichtigsten Entscheid im letzten Rennen fällte Didier Hauss mit einem Schlag nach Norden auf dem letzten Schenkel über die Crête du Liman und den Hausberg von Serres, auf dem er aus hinteren Positionen erst Höhe und dann Rang um Rang gutmachte und letztlich Sebastian Kawa und den lange führenden Tilo Holighaus überholte, der einen südlicheren Kurs flog und im Vallée du Jabron stecken blieb. Das Live-Tracking machte diesen Final auch für die ‚Zuhause-Gebliebenen‘ zum spannenden Erlebnis (ist auch nach dem Rennen noch immer ein lehrreiches Vergnügen für alle, die die Region ein wenig kennen).