CloudStreet: Soaring the American West – Film fertig!

cloud_streetFast vier Jahre haben die Vorbereitungen zur Veröffentlichung des ehrgeizigen Filmprojekts einer Gruppe von Piloten aus Moriarty, New Mexiko, gedauert. Nun ist es endlich so weit. Der Dokumentarfilm wird nach seiner lokalen Premiere in Albuquerque am 27. Mai 2015 im öffentlichen Fernsehen in New Mexiko ausgestrahlt und anschließend allen anderen öffentlichen Fernsehsendern auf dem nordamerikanischen Kontinent zur Weiterverbreitung angeboten. Es haben schon diverse Fernsehsender angebissen.

Segelfliegen durfte vorab einen Blick auf den einstündigen Film über die Segelfliegerei  an verschiedenen Orten der Rocky Mountains werfen. Die Landschaftseindrücke sind atemberaubend, und auch wenn man es vielleicht nicht ganz glauben mag, die Aufnahmen sind authentisch! Die glasklare Luft und die herbstlichen Farben im Herzen der Rockies über Telluride, der Anblick der majestätischen Tetons knapp 1000 Kilometer weiter im Norden und die wüstenähnliche Hochebene am südlichen Ende des gewaltigen nordamerikanischen Gebirges machen Lust auf Fliegen im Wilden Westen. Moriartys Piloten stellen neben ihrem eigenen Revier auch einen Geheimtipp für Piloten in Colorado vor: Salida, malerisch am Fuße der höchsten Gipfel zwischen vier Gebirgszügen gelegen, fliegerisch nicht ganz einfach aber optisch ein Hochgenuss!

cloud_street_dropping_ballastDrei passionierte Segelflieger und eine Pilotin geben in Interviewform Auskunft über ihr Hobby, ihr Revier und ihre Flugzeuge. Gefilmt wurde mithilfe von im Cockpit angebrachten Kameras sowie aus einer mit diversen Kameras bestückten Stemme S10. So werden dem Zuschauer interessante Perspektiven angeboten. Die Protagonisten erläutern mit Hilfe von Zeitraffer und einfachen Grafiken die für die Segelfliegerei entscheidenden Wolken- und Wetterphänomene. Der Film wurde bewusst für ein breites Publikum produziert. Wem er an der einen oder anderen Stelle etwas zu viel Pathos enthält, der mag vielleicht in Anbetracht des erwünschten Werbeeffekts für den US-Segelflugsport darüber hinwegsehen. Wer nach Insiderinformation für die Segelfliegergemeinde sucht, wünscht sich vielleicht an der einen oder anderen Stelle noch mehr Information.

Die Bilder, Einblicke und Ausblicke sowie die Filmmusik wirken auf ihre ganz eigene Weise. Und auch die kurze Operneinlage von Segelfliegerin Kris Ciesinki passt gut in die Komposition! Neugierig geworden? Hier gibt es mehr Informationen sowie die Möglichkeit das Werk auch in Europa zu sehen – leider nicht kostenlos, dafür aber mit Bonus-Filmmaterial. Amazon.com bietet den Film ab sofort für 30 Dollar zum Kauf an.

Schreibe einen Kommentar