Bei Menzels hat Segelfliegen Tradition

Menzel_HenningHenning Menzel ist Segelflieger. Im Alter von sechs Jahren hat er zum ersten Mal im Motorflugzeug seines Vaters gesessen. Das ist jetzt acht Jahre her. Ende August hat er seinen ersten Alleinflug mit dem Segelflugzeug gemacht: Während des alljährlichen Sommerfliegerlagers kamen die Fluglehrer zu dem Entschluss, Henning nach 45 Schulstarts alleine fliegen zu lassen. Ja: alleine. Ohne Fluglehrer. Mit 14 Jahren. So alt muss ein Segelflieger mindestens sein für seinen ersten Alleinflug. Henning ist also eine Platzrunde geflogen. Und noch eine. Und noch eine. Drei Starts und Landungen: Dann hatte sich der Schüler freigeflogen. Unter den wachsamen Augen seines Vaters und in Funkverbindung mit seinem Fluglehrer am Boden. Nun besitzt Henning die Berechtigung zum Alleinflug. Heißt: Er darf in Sichtweite des Platzes unter Sichtbedingungen und unter Aufsicht eines Fluglehrers, der am Boden bleibt, seinen Flieger nach oben schrauben. In zwei Jahren und nach erfolgreicher Flugausbildung kann Henning seine Segelfluglizenz erwerben. Dazu muss er eine theoretische und eine praktische Eignungsprüfung absolvieren. Mehr Infos im Bericht des Kreis-Anzeigers.

Schreibe einen Kommentar