ASG 29 Es zugelassen

ASG_29Motorstart fast ohne Höhenverlust und ein auf ein Minimum reduziertes Motorbedienkonzept zeichnen die neue ASG 29 Es aus. Der Zusatz „s“ in der Typenbezeichnung steht dabei für einen elektrischen Starter, mit dem dieser Motorsegler ausgerüstet ist. Anfang September hat die EASA die Zulassung für diese neue Typenvariante der ASG 29 erteilt.

Schreibe einen Kommentar