Am schwersten ist der Rückenflug

rueckenflugIn Hayingen lohnt sich derzeit der Blick in den Himmel. Auf dem Fluggelände des Luftsportvereins findet aktuell eine Segelkunstflug-Woche statt. Acht Piloten haben am vergangenen Samstag damit begonnen, sich in dieser aufregenden Sportart ausbilden zu lassen. Sie alle hatten zuvor mindestens 40 „normale“ Segelflugstunden absolvieren müssen oder aber 120 Starts und Landungen, wie Vereinsvorsitzender Udo Markert erläutert. Im Rahmen der Segelkunstflugwoche lernen sie die fünf Grundfiguren, so Markert weiter, dazu zählen Loopings ebenso wie Rollen, und der Rückenflug sowie das Trudeln. Beherrschen sie nach rund einem Dutzend Flügen aus 1250 Metern Höhe im virtuellen Kunstflugkubus von je einem Kilometer Kantenlänge diese Figuren, dann erhalten sie von Markert einen Eintrag in die Pilotenpapiere, in dem die Kunstflugberechtigung festgehalten ist. Am meisten Schwierigkeiten bereitet allen Anfängern der Rückenflug, weiß der Dottinger. „Da muss alles anders herum bedient werden wie gewohnt“. Mehr Informationen im online-Beitrag des ‚Alb-Boten‘.

Schreibe einen Kommentar