40 Piloten beim Südniedersachsen-Cup in Günterode

Segelflug_WettbewerbZusammen 5109 Kilometer im Segelflugzeug legten die Piloten zurück, die mit insgesamt 23 Segelflugzeugen über das Himmelfahrtswochenende auf dem Flugplatz Göttingen-Heiligenstadt in Günterode am Südniedersachsen-Cup (SNC) teilnahmen. Der SNC ist ein regionaler Wettbewerb im Streckensegelflug, bei dem sich junge Nachwuchspiloten ebenso wie ambitionierte und erfahrene Streckensegelflieger traditionell über Himmelfahrt unter Wettbewerbsbedingungen messen. Dabei werden vor dem Start Tagesaufgaben gestellt, die die Piloten mit ihren Segelflugzeugen bewältigen müssen. Um den unterschiedlichen Leistungen der Flugzeuge als auch der Piloten gerecht zu werden, wurde in drei verschiedenen Wertungsklassen gestartet: in der Clubklasse, im Standard und der Rennklasse. Mehr Informationen im online-Beitrag der Thüringer Allgemeinen.

Schreibe einen Kommentar