1010 Kilometer mit Start und Ziel in Offenburg

Butz_PhilippePhilipp Butz von der Fliegergruppe Offenburg nutzte die exzellente Thermik am 4. Mai für einen sensationellen neuneinhalbstündigen Segelflug. Philipp Butz kann schon auf ein Reihe von Erfolgen zurückblicken: zwei Mal Landesmeister der Junioren, 2005 und 2007, Nationalmannschaft der Junioren 2006 bis 2008, diverse Meisterschaften national und international. Kaum zurück aus dem Segelflug-Trainingslager in Nötsch, in den Österreicher Alpen, setzte Philipp Butz vergangene Woche wieder eine Bestmarke innerhalb der Fliegergruppe Offenburg: Am Mittwoch, 4. Mai, gelang ihm der erste 1000 Kilometer lange Nonstop-Segelflug mit Rückkehr zum Flugplatz Offenburg. Die kalte klare Polarluft, in der die intensive Frühlingssonne den Boden heizte, ließ am vergangenen Mittwoch auf exzellente Aufwinde hoffen. Im Flugzeugschlepp startete Butz um 10 Uhr vom Offenburger Flugplatz und klinkte östlich des Brandeckturmes in 1000 Meter Höhe aus. Von dort an flog er ausschließlich mit der Sonnenenergie in Form von thermischen Aufwinden, die ihn auf eine neuneinhalbstündige Reise trugen, die erst mit seiner Landung um 19.30 Uhr endete. Mehr Informationen im online-Beitrag der Badischen Zeitung.

Schreibe einen Kommentar